Putins Rede und die gekränkte Unschuld auf der Münchner Sicherheitskonferenz – Einige Teilnehmer der Münchner Konferenz

Von Hans-Werner Klausen

Die Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf der Münchener NATO-Sicherheitskonferenz 2007 war für viele Teilnehmer eine Überraschung und keine angenehme. Da der Rede inhaltlich nichts entgegenzusetzen war, spielten einige Teilnehmer und diensteifrige Journalisten entweder im Plenum oder gegenüber der Presse die gekränkte Unschuld. Weiterlesen

Washingtons Fünfte Kolonne in Rußland – Schachgenie Garri Kasparow, seine Bundesgenossen und seine westlichen Gönner

Von Hans-Werner Klausen


Kasparow auf einer Demonstration des „Anderen Rußland“; Bild: GoWest CC-BY-SA-2.5

Seit der Ermordung der Journalistin Anna Politkowskaja und dem geheimnisvollen Tod des abtrünnigen Geheimdienstoffiziers Litwinenko läuft in westlichen Medien die Kampagne gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin, die seit der Verhaftung des Oligarchen Chodorkowski im Herbst 2003 nie ganz abgeklungen war, wieder auf vollen Touren. Weiterlesen

Für Lockheed, Chodorkowski und die Menschenrechte – Mr. Bruce Jackson, seine Komitees und ein Offener Brief gegen Putin

Von Hans-Werner Klausen

Rußland

Fast vier Monate sind seit einer Moskauer Anti-Putin-Konferenz vergangen, die das Schachgenie Garri Kasparow einberufen hatte, und die sich vor allem durch ihren buntscheckigen Teilnehmerkreis auszeichnete. Die „Berliner Umschau“ hatte am 13. Juli 2006 über die Konferenz berichtet (1). Wie der Schreiber dieser Zeilen erst vor kurzem erfuhr, hatte diese Konferenz am 11. Juli propagandistische Unterstützung durch einen Offenen Brief an die sieben nichtrussischen Teilnehmer des G8-Gipfels bekommen, den 100 Personen aus Europa und den USA unterzeichnet hatten (2). Weiterlesen